Shiatsu

Shiatsu ist eine Form ganzheitlicher, manueller Körperarbeit und heißt übersetzt Fingerdruck. Die Ursprünge liegen in der traditionellen chinesischen und japanischen Gesundheitslehre. Bei der Behandlung wird der Druck nicht ausschließlich mit den Fingern ausgeübt, sondern auch achtsam und einfühlsam mittels Handballen, Ellenbogen, Knie und Füßen. Zusätzlich werden auch Techniken wie Dehnungen, Rotationen und Schaukeln angewendet.

Die Behandlung wird am bekleideten Körper, auf einem Futon (japanisches Bett) am Boden gegeben.


Shiatsu begleitet….
            andere Therapieformen
            in der Schwangerschaft und nach der Geburt
            in Umbruchsphasen – körperlicher und seelischer Natur

Shiatsu hilft bei….
            Migräne
            Beschwerden im Magen- Darm- Trakt
            Energielosigkeit und Müdigkeit
            Schlafstörungen
            Lern- und Konzentrationsschwäche
            Frauenspezifischen Beschwerden (Zyklusanomalie, PMS, Regelschmerzen,
            während der Schwangerschaft, nach der Geburt, in den Wechseljahren)
            Allergien
            depressiven Verstimmungen
            Rückenschmerzen
            Verspannungen
            „steifem Nacken“ oder Gelenke
            Beschwerden im Bewegungsapparat
            Kopfschmerzen


Shiatsu unterstützt….
            die Rehabilitation nach Unfällen oder Krankheit
            das Immunsystem
            bei einem Bandscheibenvorfall
            bei Bronchitis
            bei Rheuma
            bei Kreislaufbeschwerden


facebook